Projekte

Projekte

In Arbeit ist der nächste Teil der Geschichte um Konstantin Manner, der ihn in ein Luxushotel am Chiemsee und in die Welt schwerreicher Pferdebesitzer führt - und ihn trotz seines Urlaubs einen fürchterlichen Mord in einem Bauerndorf aufklären läßt; wobei er auch noch auf eine terroristische Verschwörung trifft, die zwei Großanschläge plant.

Titel: "Manner erholt sich", und wird in der ersten Hälfte 2020 fertig.

Nebenbei schreibe ich an einer Sammlung Kurzgeschichten.

Mal sehen, wann sie komplett ist!

Eine autofiktionaler Novelle, in dem es um Motorradfahrer, Depressionen und Ängsten geht, ist in meinem Kopf, und erscheint ebenfalls 2020.

Hoffe ich.

Den nächsten Roadtrip, der uns einmal rund um die iberische Halbinsel führen wird, mussten wir auf verschieben; aber dieses Jahr geht es wieder on the road again!

Und dann gibt es auch den Reisebericht dazu: Wird wohl so ähnlich heißen wie "Zweimal Tortilla de patattas, por favor!" oder so - je nachdem, was auf der Fahrt unser spezieller Fast-Food-Favorit wird.

Bei den Chiemgau-Autoren arbeiten wir an unserem nächsten Gemeinschafts-Projekt: "Das Salz in der Suppe - sind wir!".

Eine Anthologie verschiedenster Geschichten, in denen es in irgendeiner Form um Salz geht; und die im Rahmen der Chiemgauer Kulturtage, die vom 12. bis 28.7.2019 stattfanden, gelesen und veröffentlicht wurden.